Kontaktdaten

Kontaktdaten

Die nachfolgende Übersicht bietet Menschen mit Behinderungen, ihren Angehörigen sowie ihnen nahestehenden Menschen in der Grenzregion ‘Bayern – Tirol’ Hilfestellung und Orientierung. Die aufgeführten Kontaktpersonen beraten, vermitteln und unterstützen beispielsweise bei der Suche nach dem / der richtigen Ansprechpartner*in oder den gewünschten Informationen. Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf  Vollständigkeit.

Bayern

Bundesagentur für Arbeit

Die „Bundesagentur für Arbeit“ erfüllt für Bürgerinnen und Bürger sowie für Unternehmen und Institutionen Dienstleistungsaufgaben für den Arbeits- und Ausbildungsmarkt. Eine ihrer wesentlichen Aufgaben ist dabei auch die Förderung der beruflichen Eingliederung von Menschen mit Behinderung. Hierzu steht bundesweit ein flächendeckendes Netz von örtlichen Arbeitsagenturen und Geschäftsstellen zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartner*innen innerhalb der Grenzregion ‘Bayern – Tirol’ sind:

Rosenheim (mit den Geschäftsstellen Bad Tölz, Wolfratshausen und Holzkirchen)

 

Astrid Schneider
Rehabilitation/berufliche Teilhabe
Interne ganzheitliche Integrationsberatung
+49 (0)8031 202271
Rosenheim.Ansprechstelle-Rehabilitation@arbeitsagentur.de
www.arbeitsagentur.de/menschen-mit-behinderungen

Traunstein (mit den Geschäftsstellen Berchtesgadener Land, Mühldorf und Altötting

Christian Roppert
Rehabilitation/berufliche Teilhabe
Beratung und Arbeitsvermittlung von Schwerbehinderten
+49 (0)861 703528
+49 (0)861 703320
Traunstein.Ansprechstelle-Rehabilitation@arbeitsagentur.de
www.arbeitsagentur.de/menschen-mit-behinderungen

Weilheim (mit der Geschäftsstelle Garmisch-Partenkirchen)

Behindertenbeauftragte

Die Behindertenbeauftragten einer Stadt, eines Landkreises oder eines Regierungsbezirks sind direkte Ansprechpartner*innen für Bürgerinnen und Bürger mit einer Behinderung und ihre Angehörigen. Sie sollen die Integration und selbstbestimmte Lebensführung von Menschen mit Behinderungen unterstützend fördern. Als Koordinierungsstelle für Behindertenangelegenheiten regen sie Maßnahmen zur Verbesserung der Integration behinderter Menschen an und vertreten Anliegen und Interessen von Menschen mit Behinderungen in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen.

Die Kontaktdaten der kommunalen Behindertenbeauftragten werden auf der Webseite des bayerischen Landesbehindertenbeauftragten zur Verfügung gestellt:

www.behindertenbeauftragte.bayern.de/adressen/bba-bay.php

Ihre Ansprechpartner*innen bei Angelegenheit innerhalb der Grenzregion ‘Bayern – Tirol’ sind folgende Behindertenbeauftragte:

Stadt Rosenheim

Christine Mayer
Reichenbachstraße 8
83022 Rosenheim
+49 (0)8031 365-1460
+49 (0)8035 365- 2037
cm.mayer@t-online.de

Landkreis Rosenheim

Irene Oberst
Fraunhoferstraße 26a
83052 Bruckmühl-Heufeld
+49 (0)8061 4381
+49 (0)179 1378831
irene.oberst@lra-rosenheim.de

Landkreis Rosenheim

Christiane Grotz
Siebenbürgenweg 12
83052 Bruckmühl-Hinrichssegen
+49 (0)8062 6340
+49 (0)176 22327356
christiane.grotz@lra-rosenheim.de

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen

Ralph Seifert
Waldramstraße 4
83671 Benediktbeuern
+49 (0)8857 697746
ralph-seifert@t-online.de

Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Daniela Bittner
Landratsamt Garmisch-Partenkirchen
Olympiastraße 10
82467 Garmisch-Partenkirchen
+49 (0)8821 751-292
+49 (0)8821 751-8292
behindertenbeauftragte@lra-gap.de

Landkreis Miesbach

Anton Grafwallner
Miesbacher Straße 50
83703 Gmund a.T.
+49 (0)8022 705788
+49 (0)8022 6649811
anton.grafwallner@t-online.de

Landkreis Traunstein

Werner Fertl
Beauftragter für Senioren und Menschen mit Behinderung
Betreuungsstelle Landratsamt Traunstein
Papst-Benedikt-XVI.-Platz
83278 Traunstein
+49 (0)861 58317
+49 (0)861 5849317
Werner.Fertl@traunstein.bayern

Landkreis Weilheim-Schongau

Katharina Droms
Landratsamt Weilheim-Schongau
Stainhartstraße 7
82362 Weilheim
+49 (0)881 681-1494
+49 (0)881 681-2353
behindertenbeauftragte@lra-wm.bayern.de oder k.droms@lra-wm.bayern.de

Bezirk Oberbayern

Der Bezirk Oberbayern unterstützt als Träger der Eingliederungshilfe Menschen mit körperlichen und / oder geistigen sowie seelischen Behinderungen auf vielfältigen Wegen. Ziel ist die soziale Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft – unter anderem in den Bereichen „Wohnen und Arbeit“, „Freizeit“, „Mobilität“ und „Gesundheit“. Dementsprechend reichen die Hilfen von Unterstützung beim Wohnen, über Hilfen zur Ausbildung, bis hin zu Arbeitsangeboten in Werkstätten und Zuverdienstbetrieben.

Servicestelle

Die Mitarbeitenden der Servicestelle beraten Bürgerinnen und Bürger zu den sozialen Leistungen des Bezirks Oberbayern, beantworten Fragen und vermitteln eine Ansprechperson.
Das Beratungsangebot richtet sich vor allem an Menschen mit Behinderungen und Menschen, die von einer Behinderung bedroht sind, stehen aber auch Angehörigen und Freunden von Menschen mit Behinderungen sowie Pflegekräften und gesetzlichen Betreuerinnen und Betreuern zur Verfügung.

www.bezirk-oberbayern.de/Service/Servicestelle-Soziales/Servicestelle/

Einrichtungssuche

Auf den Serviceseiten des Bezirks Oberbayern finden Sie eine Einrichtungssuche, in der Sie gezielt nach Zielgruppe, Thema und Einrichtungsart sowie nach einem Standort filtern können.

www.bezirk-oberbayern.de/Service/Einrichtungssuche/

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB®)

Die EUTB®-Angebote beraten nach dem Motto „Eine/-r für alle“. Jedes EUTB®-Angebot unterstützt in allen Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe, kostenlos sowie unabhängig vom Wohnort und der Art der Teilhabebeeinträchtigung. Dabei erfolgt die Beratung nach Möglichkeit dem Prinzip „Peer Counseling“ (Betroffene beraten Betroffene).

Hier finden Sie alle Beratungsangebote der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung:

www.teilhabeberatung.de/beratung/beratungsangebote-der-eutb

Fachstelle „Inklusion“ – Landratsamt Rosenheim

Die Fachstelle „Inklusion“ ist zentrale Anlauf-, Beratungs- und Vermittlungsstelle und Ansprechpartner für alle, die sich für Menschen mit Behinderungen und deren Teilhabe einsetzen möchten. Ihre Aufgabe ist die Umsetzung und Weiterentwicklung des Teilhabeplans für Menschen mit Behinderungen im Landkreis Rosenheim mit dem Ziel der umfassenden Teilhabe und Inklusion.

Ihr Ansprechpartner mit Landratsamt Rosenheim ist:

Landratsamt Rosenheim - Fachstelle "Inklusion"

Jakob Brummer
Wittelsbacherstraße 53
83022 Rosenheim
+49 (0)8031 392-2201
+49 (0)8031 392-92201
Jakob.Brummer@lra-rosenheim.de
Sprechzeiten (Voranmeldung erforderlich)
Montag 9.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag 15.00 – 17.00 Uhr
Hauptgebäude, 2. Etage, Zimmer 01.227
Eingeschränkt erreichbar von Montag bis Freitag über Telefon / Anrufbeantworter.

Integrationsfachdienste (Ifd) in Oberbayern

Die Integrationsfachdienste sind Beratungsstellen, die im Auftrag des ZBFS-Inklusionsamtes, der „Agentur für Arbeit“ und der Rehabilitationsträger arbeiten. Sie beraten und unterstützen in Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Partnerorganisationen Menschen mit Handicap bei ihrer beruflichen Integration. Für Unternehmer*innen, Personalverantwortliche und Selbständige erarbeiten die Integrationsfachdienste konkrete Lösungsansätze bei betrieblichen Fragestellungen zur Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen.

Ratsuchende können sich direkt an die folgenden Integrationsfachdienste in der Grenzregion ‘Bayern – Tirol’ wenden:

Oberbayern-Südost - Dienststelle Rosenheim (RO, MB, TÖL)

Astrid Schlegel
Wittelsbacherstraße 9
83022 Rosenheim
+49 (0)8031 35260-0
+49 (0)8031 35260-29
suedost@integrationsfachdienst-oberbayern.de
www.integrationsfachdienst.de

Oberbayern-Südost - Dienststelle Bad Tölz (TÖL, MB)

Ariane Blind
Prof. Max Lange Platz 14
83646 Bad Tölz
+49 (0)8041 79908-93
+49(0)8041 79908-94
suedost@integrationsfachdienst-oberbayern.de
www.integrationsfachdienst.de

Oberbayern-Südost - Dienststelle Traunstein (AÖ, BGL, MÜ, TS)

Andrea Biedermann
Chiemseestr. 44
83278 Traunstein
+49 (0)861 909623-0
+49(0)861 909623-13
suedost@integrationsfachdienst-oberbayern.de
www.integrationsfachdienst.de

Oberbayern Südost - Geschäftsstelle Traunstein (AÖ, BGL, TS)

Stefan Schramm
Wolkersdorferstr. 20
83278 Traunstein
+49 (0)861 90963-92 oder -94
+49(0)861 16630773
suedost@integrationsfachdienst-oberbayern.de
www.integrationsfachdienst.de

Oberbayern Südost - Dienststelle Waldkraiburg (MÜ, AÖ, RO)

Till Bollwage
Neisseweg 2-10
84478 Waldkraiburg
+49 (0)8638 69-3603
+49(0)8638 69-191
suedost@integrationsfachdienst-oberbayern.de
www.integrationsfachdienst.de

Integrationsfachdienst Weilheim (WM, GAP, LL, FFB, STA)

Gudrun Preß
Mittlerer Graben 9
82362 Weilheim
+49 (0)881 925734-0
+49(0)881 925734-29
weilheim@integrationsfachdienst-oberbayern.de
www.integrationsfachdienst.de

Psychosoziale Arbeitsgemeinschaften (PSAG)

Psychosoziale Arbeitsgemeinschaften (PSAG) gibt es in jedem Landkreis und in jeder kreisfreien Stadt Oberbayerns. Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder Behinderung sowie deren Angehörige erhalten bei der PSAG Informationen zur psychiatrischen Versorgung vor Ort.

Ihr Ansprechpartner beim Bezirk Oberbayern:

Christoph Fischer, Regionalkoordination Suchthilfe / Psychiatrie

www.bezirk-oberbayern.de/Soziales/Sozialplanung/Psychosoziale-Arbeitsgemeinschaften

Ihre Ansprechpartner*innen in den einzelnen Versorgungsregionen:

Versorgungsregion Rosenheim

Siegfried Zimmermann
(1. Vorsitzender)
Caritas – Sozialpsychiatrischer Dienst
Münchener Str. 24
83022 Rosenheim
+49 (0)8031 20280
+49 (0)151 46741837
Siegfried.Zimmermann@caritasmuenchen.de

Georg Anagnostopoulos
Pflege- und Sozialtherapeutische Einrichtung
St. Bartholomä Samerberg GmbH
Roßholzen 6-7
83122 Samerberg
+49 (0)8032 98950
info@anthojo.de

Klaus Voss
Diakonie Rosenheim – Soziale Dienste Oberbayern
Innstraße 72
83022 Rosenheim
+49 (0)8031 3009-1078
+49 (0)171 6438274
klaus.voss@dwro.de

Versorgungsregion Bad Tölz-Wolfratshausen

Dr. Arnold Torhorst
(1. Vorsitzender)
Schulgraben 2
83646 Bad Tölz
+49 (0)8041 766-4000
a.torhorst@real-isarwinkel.de

Oliver-Arnold Gießler-Fichtner
(2. Vorsitzender)
Dorf 1
83674 Gaißach
+49 (0)8041 798-244
oliver-arnold.giessler-fichtner@drv-bayernsued.de

Versorgungsregion Garmisch-Partenkirchen

Regina Dupper
(Vorstandsvorsitzende)
Sozialpsychiatrischer Dienst der Diakonie Herzogsägmühle
Am Kurpark 3
82467 Garmisch-Partenkirchen
+49 (0)8821 76514
regina.dupper@herzogsaegmuehle.de

Priv.-Doz. Dr. Florian Seemüller
(Vorstand)
Kbo-Lech-Mangfall-Klinik Garmisch-Partenkirchen
Auenstraße 6
82467 Garmisch-Partenkirchen
+49 (0)8821 77-6400
florian.seemueller@psychiatrie-gap.de

Daniela Bittner
(Vorstand)
Senioren- und Behindertenbeauftragte
Landratsamt Garmisch-Partenkirchen
Olympiastr. 10
82467 Garmisch-Partenkirchen
+49 (0)8821 751-292
daniela.bittner@lra-gap.de

Manfred Hartl
(Vorstand)
Innerer Birktalweg 5
82467 Garmisch-Partenkirchen
manfred.hartlgap@t-online.de

Christine Neuner
(Geschäftsführung)
Gesundheitsamt Garmisch-Partenkirchen
Partnachstr. 26
82467 Garmisch-Partenkirchen
+49 (0)8821 751-512
christine.neuner@lra-gap.de

Einfach teilhaben

Die Website www.einfach-teilhaben.de unterteilt sich in die Rubriken “Themen”, “Ratgeber” und “Aktuelles”. Das Themenangebot ist vielfältig und steht im Kontext mit Menschen mit Behinderungen. Die Rubrik „Ratgeber“ bietet Hilfestellungen und Tipps zu verschiedenen Themenbereichen, die besonders wichtig sind. Hier sollen Sie nicht nur informiert werden, sondern aufgezeigt bekommen, was Sie wo beantragen können oder wo Sie konkrete Dinge finden. Für jedes Thema ist eine klare Fragestellung definiert, die auf der Ratgeberseite beantwortet wird.

Dieses Online-Angebot wird vom „Bundesministerium für Arbeit und Soziales“ herausgegeben.

www.einfach-teilhaben.de

REHADAT

REHADAT ist ein unabhängiges Informationsangebot zur beruflichen Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderungen. Die Informationen richten sich an Betroffene und alle, die sich für deren berufliche Teilhabe einsetzen. Alle Angebote sind barrierefrei und kostenlos zugänglich. Die Portale enthalten Informationen zu allen wichtigen Aspekten der beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen: Hilfsmittel, Praxisbeispiele, Rechtliches, Kontaktdaten, Literatur, Forschung, Statistiken, Werkstätten, Ausgleichsabgabe und Weiterbildung.

REHADAT ist ein Projekt des „Instituts der deutschen Wirtschaft Köln e. V.“, gefördert vom „Bundesministerium für Arbeit und Soziales“ (BMAS) aus dem Ausgleichsfonds.

www.rehadat.de/

Sozial-Fibel

Die Sozial-Fibel ist ein Lexikon über die wichtigsten sozialen Hilfen, Leistungen und Rechte, über Anspruchsvoraussetzungen und Rechtsgrundlagen. Sie bietet kompakte Informationen und schnelle Orientierung. Ihre Systematik macht es einfach, sich zurecht zu finden und den Weg zu weiteren Detailinformationen und dem / der richtigen Ansprechpartner*in zu finden.

Die Sozial-Fibel wird vom „Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales“ herausgegeben, unter Beteiligung der bayerischen Staatsministerien.

www.stmas.bayern.de/fibel/

Tirol

Arbeitsmarktservice (AMS)

Das AMS ist das führende Dienstleistungsunternehmen am Arbeitsmarkt in Österreich. Es vermittelt Arbeitskräfte auf offene Stellen und unterstützt die Eigeninitiative von Arbeitsuchenden und Unternehmen durch Beratung, Information, Qualifizierung und finanzielle Förderung. Anliegen und Anfragen von Menschen mit Behinderungen werden von den zuständigen Berater*innen in den regionalen Geschäftsstellen des AMS Tirol bearbeitet bzw. beantwortet. Die entsprechenden Kontaktdaten können über die Landesgeschäftsstelle des AMS Tirol erfragt werden.

Ihre Kontaktperson bzw. Koordinatorin in der Landesgeschäftstelle des AMS Tirol ist:

Landesgeschäftsstelle AMS Tirol

Michaela Stoffaneller
Service für Arbeitsuchende
Berufliche Rehabilitation
Amraser Straße 8
6020 Innsbruck
+43 (0)50 904 700 219

Behindertenbeauftragte

Folgende Behindertenbeauftragte sind Ihre Ansprechpartner*innen in der Grenzregion Tirol:

Reutte

Regionalentwicklung Außerfern
Kohlplatz 7
6600 Pflach
+43 (0)5672 62387
rea@allesausserfern.at
www.allesausserfern.at

Innsbruck (-Land)

Amtst. StRin Mag. Elisabeth Mayr
Behindertenbeirat
Rathaus, Maria-Theresien-Straße 18
6020 Innsbruck
+43 (0)512 5360-1340
elisabeth.mayr@magibk.at

Mag. Wolfgang Grünzweig
Referent und Geschäftsstelle für Behindertenbeirat
Rathaus, Maria-Theresien-Straße 18
6020 Innsbruck
+43 (0)512 5360-1317
behindertenbeauftragte@innsbruck.gv.at

Mag. Carina Wallnöfer-Meisinger
Juristische Behindertenbeauftragte
Rathaus, Maria-Theresien-Straße 18
6020 Innsbruck
+43 (0)512 5360-3307
behindertenbeauftragte@innsbruck.gv.at

Ing. Martin Exenberger
Technischer Behindertenbeauftragter
Rathaus, Maria-Theresien-Straße 18
6020 Innsbruck
+43 (0)512 5360-4180
behindertenbeauftragte@innsbruck.gv.at

Schwaz

Sandra Neuner
Behindertenhilfe
Franz-Josef-Straße 25
6130 Schwaz
+43 (0)5242 6931 5977
+43 (0)5242 6931 745805
bh.schwaz@tirol.gv.at

Kufstein

Christoph Kühlechner
Behindertenhilfe
Bozner Platz 1
6330 Kufstein
+43 (0)5372 606 6045
+43 (0)5372 606 746045
bh.ku.behindertenhilfe@tirol.gv.at

Kitzbühel

Mag. Manuel Lanthaler
Soziales
Josef-Herold-Straße 10
6370 Kitzbühel
+43 (0)5356 62131 6480
+43 (0)5356 62131 746305
bh.kb.soziales@tirol.gv.at

Land Tirol – Fachbereich „Behindertenhilfe“

Der Fachbereich „Behindertenhilfe“ befasst sich mit den Rahmenbedingungen für einen einheitlichen Vollzug des Tiroler Teilhabegesetzes (TTHG).

 

Fachbereichsleiter Behindertenhilfe

Mag. Oliver Gruber
Eduard-Wallnöfer-Platz 3
6020 Innsbruck
+43 (0)512 508 2603
+43 (0)512 508 742595
behindertenhilfe@tirol.gv.at

Leistungskatalog

In seinem Leistungskatalog beschreibt der Fachbereich „Behindertenhilfe“ sämtliche Dienstleistungen für Menschen mit Behinderungen.

www.tirol.gv.at/…

Einrichtungssuche

Zusätzlich betreiben das Land Tirol und die Telefonseelsorge der Diözese Innsbruck gemeinsam die Online-Einrichtungssuche „wer hilft wie“? Hier finden Sie Adressen und Telefonnummern von Sozialeinrichtungen in Tirol. Die Adressen und Beschreibungen der Einrichtungen sind Kategorien und Suchbegriffen zugeordnet.

www.werhilftwie-tirol.at/frontend/index.php

Landesstelle Tirol – Sozialministeriums-Service

Die Dienstleistungen des Sozialministeriumsservice umfassen sowohl die berufliche als auch die gesellschaftliche Inklusion von Menschen mit Behinderungen und werden in vier Abteilungen gegliedert:

  1. Ärztlicher Dienst
  2. Berufliche / Gesellschaftliche Inklusion & Zentralleistungen
  3. Berufliche Inklusion, Netzwerk berufliche Assistenz
  4. Sozialentschädigung

Sozialministeriumsservice Tirol

Herzog-Friedrich-Straße 3
6020 Innsbruck
+43 (0)5512 563-101
+43 (0)59988 7075
post.tirol@sozialministeriumservice.at
www.sozialministeriumservice.at/…

myAbility.jobs

myAbility.jobs ist die größte Jobplattform für Menschen mit Behinderungen innerhalb des deutschsprachigen Raums. Auf der Plattform werden Jobs nach Berufen und Regionen sortiert sowohl in Österreich als auch in Deutschland angeboten.

www.myability.jobs/at/

Dient auch als Beratungsstelle für Unternehmen:

www.myability.org/

Psychosozialer Pflegedienst Tirol (PSP Tirol)

Der PSP Tirol ist eine politisch unabhängige Non-Profit-Organisation im Sozial- und Gesundheitswesen. Er orientiert sich am zentralen Anliegen der Sozialpsychiatrie, Menschen mit psychischen Erkrankungen / Beeinträchtigungen ein möglichst eigenständiges Leben innerhalb der Gesellschaft zu ermöglichen.

Die Tätigkeit des Vereines erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Fachärztinnen und Fachärzten der Abteilungen „Psychiatrie“ und „Psychotherapie A + B“ des Landeskrankenhauses Hall i. T., den Fachärztinnen und Fachärzten der Univ.-Klinik für Psychiatrie in Innsbruck, den Fachärztinnen und Fachärzten der psychiatrischen Abteilung des Bezirkskrankenhauses Kufstein, den niedergelassenen Fachärztinnen und Fachärzten für Psychiatrie und Neurologie, den sozialpsychiatrischen Vereinen und den „Psychosozialen Zentren“ (PSZ).

Ihre Kontaktdaten vor Ort:

Psychosozialer Pflegedienst Tirol (PSP Tirol)

Innsbrucker Straße 83-85
6060 Hall in Tirol
+43 (0)5223 54911
+43 (0)5223 54911 – 6044
kontakt@psptirol.org
www.psptirol.org

Sozialroutenplan 2020 Innsbruck

Der „Sozialroutenplan 2020“ bietet Menschen einen kompakten Überblick über hilfreiche soziale Einrichtungen, Ämter und Initiativen in Innsbruck. Er informiert über Beratungs-, Unterstützungs- und finanzielle Leistungen sowie Anspruchsvoraussetzungen, rechtliche Rahmenbedingungen und die jeweiligen Anlaufstellen aus Perspektive der Adressatinnen und Adressanten. Ein Schwerpunktthema darin sind: “Beratungsstellen für Menschen mit Behinderung”.

unicummensch.org/der-sozialroutenplan-2020/